Benutzerdefinierte Suche

Bauschaum, Montageschaum,PU Schaum

Montageschaum, Bauschaum, PU Schaum... das Zaubermittel ?

Montageschaum oder Mundartlich “Bauschaum”,eines der Belibtesten Spielzeuge im Um- und Ausbau, keine Ecke die man nicht ausschäumen könnte.
Teilweise wird im Ausbau schon lieber geschäumt statt ein Loch professionell zu schließen, eventuell mit einem Stein oder Beton, je nach Einsatzort. Dies ist natürlich nicht im Sinne des Erfinders und erfüllt meist auch nicht die Baunormen, aber aus Bequemlichkeit wird dies als Baustoff vorgezogen.

Auch hier ist zu beachten das der Bauschaum,Montageschaum oder auch PU-Schaum, eine Zulassung für spezielle Einsatzgebiete hat, und keinesfalls überall verwendet werden sollte.

Dieser Montageschaum dient vor allem als Dichtstoff oder Montagehilfe bei dem Einbau von Fenstern und Türen bzw. deren Zargen. Montageschaum kann aber auch sehr gut als Kleber zum Einsatz kommen, dazu immer das jeweilige Datenblatt beachten. Das Einsatzgebiet von Montageschaum ist mittlerweile sehr umfangreich, so gibt es einen bestimmten Treppenschaum, oder gar Brunnenschaum, jene weisen nach der Durchtrocknung eine bestimmte Dichte und Festigkeit auf.
Das Einsatzgebiet von Montageschaum wurde soweit erweitert das es wunderbar auch als Dämmung, Kleber oder Isolation verwendet wird. Hier liegt der Vorteil klar auf der Hand, es ist wunderbar geeignet schwer zugängliche Spalten oder Ritzen aufzufüllen, durch sein geringes Eigengewicht lässt es sich ohne großen Aufwand in bestimmten Höhen einfach fixieren.

Aber auch hier gilt wieder, Qualität hat ihren Preis. Die Festigkeit nach der Durchtrocknung hängt natürlich auch sehr von der Dichte ab, liest man sich nun die Anwendungshinweise auf den jeweiligen Sprühdosen mal etwas genauer durch, erkennt man schnell das der “Billigschaum” oft ein viel größeres Volumen erreicht bei selbiger Menge wie der teurere Montageschaum. Nun denken die Meisten, das ist ja Klasse, dann hab ich ja viel mehr für den kleineren Preis, das jedoch ist ein Trugschluß.

Möchte man eine Sculptur erschaffen ist dies natürlich super, möchte man eine Türzarge damit einschäumen könnte es zu argen Problemen führen. Geübte Handwerker können das Verhalten des Schaumes recht gut einschätzen, aber einem “Neuling” kann der Schaum schnell mal eine Achterbahn aus der Zarge machen. Der billige Montageschaum hat oft ein viel höheres Ausdehnungsvolumen, was auch heißt, er “drückt” auch etwas mehr, allerdings ist es genau das was man nicht möchte, dadurch sind die Poren natürlich sehr groß, das wiederum geht zu Lasten der Festigkeit.

Möchte man nur ein Fenster oder eine Tür montieren sollte man auf Einkomponenten Montageschaum zurückgreifen, diesen gibt es auch von nahmhaften Herstellern in guter Qualität. In den meisten Fällen ist auch eine Sprühdose ausreichend, man sollte hierzu den Verkäufer beim Tür oder Fensterkauf direkt darauf ansprechen und dies gleich mitordern.

Hat man vor sein ganzes Haus mit neuen Fenstern und Türen zu versehen, sollte man ca. 35,- Euro investieren und eine Dosierpistole erstehen. Eine Dosierpistole für Montageschaum hat viele Vorteile, man kann den Montageschaum sehr genau dosieren ( wie der Name schon verrät ;-)), man kann eine angefangene Dose ruhig über Nacht mit der Pistole dran liegenlassen und am nächsten Tag wiederverwenden ohne das die Spritztülle eingetrocknet ist und man den Rest der Dose entsorgen muß. Die Dosierpistole lässt sich sehr gut reinigen, dafür gibt es spezielle Reiniger als Spray.

Einer der größten Vorteile von Montageschaum ist, er klebt beinahe auf allen Untergründen , er hält auf staubfreiem Mauerwerk ebenso gut wie auf Glas oder Kunststoff.
Einer der größten Nachteile ist, Montageschaum klebt fast auf jedem Untergrund, wie Kleidung, Haaren und der wunderschönen Haut, die Entfernung nach direktem Kontakt kann wiederlich bis schmerzhaft werden bzw. sein. In jedem Fall ist es ratsam immer eine Sprühdose Montageschaumentferner vorrätig zu haben, ist dies mal nicht der Fall und man betropft sich etwas, dann sollte man es tunlichst vermeiden diesen abwischen zu wollen, dadurch wird es nur schlimmer.

Ist es trotz aller Vorsicht mal passiert, gilt einfach nur , besonnen bleiben, ist es ein größerer Klecks der von allein abfällt wenn man ein bisschen schüttelt, sollte man dies tun, klappt das nicht, dann kann ich raten, den Klecks etwas mit Wasser zu besprühen und aushärten zu lassen. Der ausgehärtete Montageschaum lässt sich einfacher von der Haut entfernen, meist sogar im Stück, eine Enthaarung ist an dieser Stelle selbstverständlich gratis enthalten ;-)

Allerdings muß man auch aufpassen, einem Mauerer oder ähnlich auf dem Bau werkenden Arbeiter macht das oft nicht viel aus, bei etwas zarteren Persönchen kann sowas auch zu Hautreizungen führen, daher immer die Anwendungshinweise beachten….und niemals…wirklich niemals in die Augen oder den Mund tropfen lassen, denn dann kann wenn überhaupt, nur noch der Arzt helfen.

Und natürlich nie den Spaß über all der vielen Arbeit vergessen, sich selbst ab und an mal was gönnen…es gibt doch mehr im Leben als immer nur Arbeit ;-)

…………………………………………………………..

.

DSL-Vergleich