Benutzerdefinierte Suche

Fliesen, Tips und Tricks

Ein paar Tips und Tricks schaden wohl nicht

Fliesenschneiden, Kleber anrühren, Fugenmasse da gibts wohl immer einige Fragen.

Hier nun ein paar Tips zum Thema Fliesenlegen.

je nach Größe der zu verarbeitenden Fliese ist auch die Zahngröße der Zahnkelle zu wählen

- bei kleineren Mosaikfliesen bis ca 5cm Kantenlänge sollte man eine 3-4 mm Zahnkelle verwenden

- von 5 cm bis zu einer Kantenlänge von 15 × 20 cm ist eine Zahnung von 5-6 mm geeignet

- alles darüber bzw. für großflächige Fliesen über 20 cm Kantenlänge sollte eine Zahnung von 8-10mm gewählt werden

Baumarktangebote auf Maßtreue,Qualität und Verfügbarkeit prüfen

Oft kommt es vor das große Anbieter ein bestimmtes Design als “Saisonhit” produzieren lassen, dies sind häufig limitierte Angebote, das soll heißen das von einer Sorte 100.000 Stück oder auch mehr (je nach Bedarf) hergestellt werden und danach ist Ende. Bei solchen Geschichten je nach Projekt ein paar Quadratmeter mehr kaufen um bei eventuell späteren Reparaturen oder Änderungen einen Vorrat zu haben, da diese oft nicht nachgekauft werden können.

Ähnlich verhält es sich mit sogenannten “ Überhang Angeboten”, diese können aus einer Überproduktion von Auslaufmodellen bestehen, ab und an auch aus “ 2te Wahl Modellen”. Hierbei ist auf die Maßtreue zu achten, es kann vorkommen das die Kantenlängen bis zu 2-3 mm variieren, im Extremfall sich die Fliesen in ihrer Längsachse “verdrehen”. Bei diesen Angeboten sollte jedes Paket geprüft werden, Stichproben sollten allerdings ausreichen.

Untergründe immer Staubfrei halten und Grundieren, durch die Grundierung wird die Haftfähigkeit verbessert und der Untergrund verfestigt.

Durch Spritzwasser gefährdete Bereiche immer isolieren,das kann mit flüssigen,streichbaren Dichtmitteln erfolgen, Herstellerhinweise beachten

Bei Isolierungen von Böden und Nassflächen in den Wand- und Bodenanschlußfugen immer mit Dichtband arbeiten. Dieses wird in die frisch aufgetragene Dichtmasse eingebettet und mit einem dicken Pinsel oder Ähnlichem angedrückt. Das Dichtband verhindert Rissbildung bei arbeitenden Untergründen.

Fliesenlegerwerkzeuge muß man sich nicht kaufen, die meisten Geräte kann man anmieten, zur einmaligen Verwendung ist das die optimale Art Kosten zu sparen, sollte Ihr Baumarkt diesen Service mal nicht anbieten, schauen Sie einfach nach einem Fliesenmarkt in Ihrer Umgebung

Achten Sie darauf, das bei großformatigen Fliesen, Steinzeug, Granit oder Marmor ein normaler Fliesenschneider nicht mehr ausreicht, hier sollte mit einer Nassschneidemaschine gearbeitet werden, eventuell einen Winkelschleifer mit Schleifscheibe mitbestellen um die Kanten zu fasen oder glätten

.

.